Loading

Report as inappropriate

Das geht recht flott. Die beiden Teile für die quadartischen Trapesgewindenüsse werden ja nur auf die Nüsse gesteckt und die alten Aufnahmen für die M5 Gewinde kann man einfach erstmal abfeilen/sägen/durchbohren. Dann liegt die X-Achsen Halterung an beiden Seiten (unbedingt drauf achten, daß man da nichts schiefes hat und es auf einer Seite in der Luft hängt) auf den Teilen für die Trapeznüsse auf und fertig. Die Halter für die Nüsse sind ja einfach an der glatten Welle gegen Mitdrehen gesichert.

Dann ist man auch die meisten Unebenheiten in z-Richtung los. Hier mal ein Beispiel (alledings noch mit gestern Abend erst schnell eingebautem E3D V6 Extruder nach Bowden Umrüstung - daher noch nicht optimal). Gedruckt mit ABS, 0,2mm bei 80mm/s.
...
http://www.pic-upload.de/view-28145811/DSC_0765.jpg.html