Loading

3D Druck verformt sich nach Tagen/Wochen

Please Login to Comment

Hallo meine ausdrucke fangen an sich langsam zu verziehen Tage/Wochen nach dem Ausdruck. Ich habe sie mit Acetone behandelt, welches ich allerdings schon öfter ohne Probleme gemacht habe.

Meine Frage:
Kann das am Filament liegen?(ESUN ABS Grau)

Die Drucke verformen sich so stark das sie unbrauchbar werden mit der Zeit.......

Hallöchen, hatte dieses Problem auch schon mal, auch mit ESUN filament
Kann sein das es wirklich am Filament liegt, denn bei gleicher Behandlung hatte ich mit ABS von anderen Firmen noch nie Probleme

Servus,

leider hast du nicht angegeben, für was du die Drucke denn nutzt, bzw. welchen Umweltbedingungen sie ausgesetzt sind.
Damit ist es nur schwer die Ursache für die Verformung zu beurteilen.

Das teil auf dem Foto ist ein Halter für 60ml Vape Liquid Flaschen, wurde 1 mal genutzt bei Raumtemperatur ohne Einfluss des Liquid....
Ich hätte aber ein Weiteres beispiel eines Gehäuses für eine diy Powerbank die sich auch sehr "verzieht", also kann man von keinen speziellen Umweltbedingungen sprechen würde ich sagen.

Ich würde einfach einmal zwei Test machen

  1. Ausdruck mit dem bewussten verformten Material, aber nicht bedampfen
  2. ein anderes Material und dieses bedampfen

und dann beide unter gleichen Bedingungen lagern. Danach weißt Du ob das Material oder das Bedampfen die Ursache ist.

Manche Kunststoffe sind stark hygroskopisch. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das die Ursache ist wenn es in der Umgebung sehr feucht ist.

Das sieht ja krass aus. Hab ich bisher nach so langer Zeit noch nie so gesehen. Hast du das ABS mit Aceton eingepinselt oder bedampft? Falls eingepinselt könnte es sein, dass das Aceton eingezogen ist, mit der Zeit die innere Struktur erweicht hat und die Spannungen die beim Druck mal mehr mal weniger auftreten aber nie ganz vermieden werden können das Teil verzogen haben. Wäre aber nur rätselraten meinerseits. Um das zu testen, könntest du mit das gleiche Teil zweimal drucken und einmal mit Aceton behandeln und einmal unbehandelt liegen lassen.

Nein nur Kalt bedampft( https://www.youtube.com/watch?v=DCpma-WWvAM ) aber wie gesagt das habe ich mit vielen ausdrucken schon gemacht und zum teil auch noch länger....

Das ist mir auch mit Aceton schon passiert. Aceton wird viel mehr (als zB Wasser) vom ABS aufgenommen (es wird ja gelöst) und quilt dabei. Das Austrocknen kann dann mehrere Tage dauern. Ist die Trocknung ungleichmässig, verzieht sich das Teil. Bei dir hat es anscheinen noch nicht komplett getrocknet auf der (Bild) Unterseite gestanden, dort ist dann das Aceton langsamer verdunstet (wie Staunässe). Dagegen hilft nur gleichmässiges Austrocknen über mehrere Tage hinweg.

Ich hatte so etwas auch vermutet, aber ich habe schon sehr viele mit Aceton behandelt und nie solch ein Problem gehabt deswegen wollte ich hier mal nach fragen. Danke für die Info.