Loading

PETG - Welche Marke bekommt eure Empfehlung und andere Fragen?

Please Login to Comment

Bin gerade auf der Suche nach vernünftigem PETG. Sollte aber nicht über 30€ das Kilo kosten. Gibt es da was vernünftiges? NuNus mit 24 € hat in einem Test gut abgeschnitten, kann das jemand bestätigen? Für 24 € ist das ja recht günstig. Gibt es Probleme mit der "Farbe" Transparent beim drucken oder geht das anstandslos durch wie andere Farben auch?

Kleiner Nachtrag:

Ein Arbeitskollege und ich haben uns mal drei Rollen PETG auf www.owl-filament.de bestellt vor zwei Wochen.

Dort kosten 1000g zwischen 16 und 20€.

Zwar habe ich mein signalgelb und schwarz erst halb aufgebraucht, bin aber sehr begeistert bisher.
Sollte die Qualität bis zum Schluss so bleiben, werde ich wohl nachbestellen. :)

Ich verwende am liebsten das MF PETG von Extrudr (kaufe meist bei 3djake.de).

Erfahrungen habe ich bisher mit schwarz, gelb und anthrazit und bin total zufrieden. Es lässt sich toll verarbeiten, einfach lagern und die Bauteile machen einen sehr wertigen Eindruck. Jedoch kosten 1100g knapp 40€. Günstigere Alternativen habe ich auch schon getestet, jedoch teilweise viel Geld und/oder die nerven damit ruiniert...

Ich drucke meist mit 225 bis 230grad an der Nozzle, 75grad Bett (auf Kapton) und 60 bis 100mm/sek bei diesem Filament.
Mein Bauraum ist geschlossen und hat meist so 30 bis 33grad, wobei ich auch alles öffnen kann und das Ergebniss identisch ist in meinen Augen.

Wo ich mich bei einem der Drucker viel umstellen musste nach PLA, neue Retract Werte, höherer Eilgang, anderer Z Hop und mittels Einstellungen vermeiden, das man freie Bereiche überfährt. Auf meinem prusa hatte ich viele Fäden anfangs, bis ich meine Werte gefunden habe. Unser Raise3D Pro2 und selbst der Ender2 waren da viel schmerzfreier und verlangtenh kaum Änderungen... aber das ist halt alles Einstellungssache.

Hallo, habe jetzt das MF PETG von Exdrudr bestellt. Kannst du mir mal die Settings für das Filament geben (Temp., Geschwindigkeit, Lüfter etc.)? Drucke mit Prusa i3 MK3s.

Vielen Dank.

Danke für Deinen Kommentar :)

Gerne, auch wenn ich Deine 30€ Grenze gebrochen habe ... überlesen habe ich das nicht

Hallo, Du kannst PETG quasi als Ersatz für ABS nehmen. Es ist deutlich mehr schlagzäh, nicht so spröde und kann höhere Temperaturen ab (hart bis ca. 80°). Ich mach Seifenkistenrennsport (Vizeweltmeister, Karossen aus Carbon). Hier mache ich viele Zubehörteile (Seilführungen, Lenkrad, Abdeckung, Flügel) aus PETG. Lässt sich leichter verarbeiten als ABS, Du brauchst kein geschlossenen Druckraum. Und gutes PETG hat auch Lebensmittelzulassung. Ich nehme nur PETG von DASFILAMENT. Wenn Du dort die Nachfüll Rollen oder Großrolle nimmst, hast Du auch einen echt günstigen Preis. DASFILAMENT lässt sich deutlich besser verarbeiten als das von NuNus oder anderen.

Danke Jungs, ihr seit die Größten. Die Antworten kommen hier ja schneller und zahlreicher wie in anderen Communities.
Habe mich gestern bei schmelz.bar angemeldet und mir mal eine Rolle Transparentes bestellt.
Soll heute laut Sendungs-ID schon ankommen. Das nenne ich mal zügige Bearbeitung..
Ich drucke meisstens recht langsam so zwischen 30 und 40mm/s. Fange dann mal mit 230 Grad und 80 Grad Betttemp. an.
Wenn das Zeug wirklich so super ist, warum druckt dann überhaupt noch jemand mit ABS? Das einzig Negative was ich gefunden habe, ist die leicht erhöhte Kratzanfälligkeit. Also damit kann ich gut leben. Kann man damit auch Tassen machen und heissen Kaffee einfüllen?
Also eine meiner Sodastream-PET-Flasche hat beim abspülen bei ca. 70 Grad spontan eine neue Form angenommen. Weiß ja nicht, ob das bei PETG besser ist. Aber müßte ja, wenn es hier einige problemlos in der Sonne lagern.

Temperaturen hören sich für das schmelzbar Filament gut an. DIe nutze ich auch.

Theoretisch könntest du PETG für Lebensmittelteile nutzen, aber! Es ist eigentlich nicht angeraten irgendein gedrucktes Teil für die Aufbewahrung von Nahrung, oder als Geschirr, zu nutzen! Das Problem ist dabei nicht das Material, sondern eher die Oberfläche die beim 3D Druck entsteht. Diese ist zu grob und teilweise sind kleinste Löcher vorhanden. Diese Unebenheiten sind perfekt dafür, dass sich Reste darin absetzen. Da kann man noch so gut spülen. Am Ende hat man keine Schüssel (oder ähnliches mehr), sondern eine Petrischale die der perfekte Keimherd ist.

Ich rate davon ab.

NuNus kenne ich nicht. Aber ich drucke seit Anfang an transluzentes PETG Filament von "DasFilament" bei 235°C. Die Ergebnisse sehen besser aus als mit PLA! Das Filmament kostet ca. 27,50€ pro Kilogramm. Seit Montag drucke ich auch mit PETG von Extrudr in Neonfarben. Vom Ergebnis her würde ich sogar sagen, dass das PETG von Extrudr etwas schöner druckt. Aber das leigt eventuell auch an den EInstellungen.

Ich habe von NuNus eine Rolle transparent grünes und von DAS FILAMENT eine Rolle schwarzes und schiefergraues PETG. Drucken alle drei absolut problemlos! Beim Filament von DAS FILAMENT habe ich das Gefühl, dass es etwas „geschmeidiger“ druckt. Sprich, die Oberfläche (noch) glatter und harmonischer wird; ist zur Zeit auch mit Abstand mein Lieblingsfilament.

Ich habe schwarzes PETG von NuNus. Ist mein erstes PETG und mir fehlt der Vergleich, aber ich bin sehr zufrieden damit. Habe einfach die Einstellungen für PLA genommen, Temperaturen nach Gefühl hochgedreht (245/240/80) und Lüfter (max. 50%) runter, ohne Hilfsmittel direkt auf Spiegelfliese. Aber bisher nur eher kleinen Teile ohne viel Details, aber ich bin zufrieden. Preis-Leistung OK.

Zwei Benchy, eins mit dem schwarzem PETG und eins mit schwarzem PLA kann ich optisch kaum unterscheiden.

Hi, nehme nur mehr diese Mark: https://www.ebay.at/itm/PLA-ABS-PMMA-HiPS-PETG-PC-Filament-1-75mm-2-9mm-1-kg-Spule-3D-Drucker-Printer/282264635061?hash=item41b84886b5:m:mKgIvdCGHHl4p7EVSqHVFsQ
Die metallic Varianten sind der Hit, Drucke seit 3 Jahren und mit diesem PETG komme ich am BESTEN zu recht.
LG

10 Euro Versand und mindesten 30 Euro das Kilo sind aber schon krass...
Nachdem ich jetzt 4 hervorragende Rollen PLA bei Hobbyking bestellt habe (Gold, Silber, Grau-zu-Weiß-Farbwechsel und Transluzent-Blau) und jede einzelne Rolle absolut heraussragend ist (bei 13 bzw 17 Euro / kg inkl Versand, waren nach 4 Tagen da!) werde ich demnächst garantiert noch deren PETG testen, 500g für 12 Euro oder 1kg für 20 Euro... auch inkl.

3djake hausmarke einfach zu verarbeiten bin sehr zufrieden

Hi, dumme frage eines Unerfahrenen, der bisher nur PLA verwendet hat. Was hat PETG für Einsatzgebiete? Jeder der es verkauft schreibt das es recht vielseitig und einfach zu drucken ist, aber was ist das Alleinstellungsmerkmal? Ich will sagen, was kann PETG was bei PLA nicht geht.

Gut zu wissen, danke. Das mit der mangelnden Temp.resistenz kann ich bestätigen. Ich habe Pflanzenschilder ausgedruckt, die mir dank Hitze direkt über der Erde umgeknickt sind. Da gibt es wohl eine Zone die wegen schwarzer Erde so heiss wird, dass das recht dünne PLA nachgegeben hat.

Ich nutze PETG ebenfalls für einfaches Gartenzeugs (Kräuterschilder, Erdspieße, ...) und bislang schlägt es sich gut.

PETG ist weitaus weniger spröde als PLA und eignet sich z.B. für Schnappverschlüsse und Rasten.

Ansonsten ist PETG auch wasserdicht und es gibt viele transparente Filamente.

PLA ist ein Kunststoff auf Milchsäurebasis. Daher ist er umweltverträglicher als ölbasierte Kunststoffe.
PETG ist etwas weicher als PLA, also nicht so spröde und daher etwas resistenter gegen Krafteinwirkung.
PETG ist auserdem wesentlich temperaturresistenter als PLA. PLA hat eine Glastemperatur von 45–65 °C, die von PETG ist mit ca 88°C angegeben. Willst du also etwas für dein Auto z.B. Drucken, solltest du im Sommer auf PLA verzichten.

Ich nutze PETG immer dann ein Teil robust sein soll. PETG ist robuster als PLA, hitzebeständiger und nicht so anfällig für Witterung (wobei es hier noch bessere Filamente gäb - z.B. ASA). Ich nutze PETG für fast alles, außer wenn es wirklich "schön" sein soll. Z.B. Figuren. Da nutze ich weiterhin PLA, da dieses einfach eine schönere Oberfläche bekommt. Bei mir zumindest.

Grüße

Also günstiges und gutes PETG habe ich bisher immer bei der schmelz.bar bestellt. 1KG 23€
Kann man nicht meckern und der Service ist sehr freundlich und schnell.

Hab jetzt zum Vergleich "Das Filament" bestellt, welches heute noch getestet wird. Ist zwar was teurer, aber mal sehen wie es sich schlägt. Bisher habe ich darüber nur positives gehört.

Danke nochmal für den Tip. Habe die ersten Drucke durch. Ich glaube ich bleibe bei schmelz.bar. Der Preis für PETG ist der gleiche wie für das PLA von Patona was ich immer bei Amazon gekauft habe.
Das Ergebnis ist einfach genial, vom ersten Druck weg 1A Ergebnisse. Kein Warping, kein Oozing, alles perfekt. Ich bleibe ab sofort bei diesem PETG. Wer braucht da noch ABS?
An Einstellungen habe ich nix großes geändert (Software S3D), außer Nozzle auf 235 Grad, Bett nach wie vor auf 60 Grad, Lüfter 1+2.Layer 0, ab 3 Layer auf 100%. Untergrund weiterhin BlueTape. Farbe ist Transparent.

Freut mich, dass es gefällt :)

Habe inzwischen auch das PETG von "Das Filament" in schwarz getestet. Also ich bleibe dann wohl bei schmelz.bar....
Das PETG von "Das Filament", jedenfalls in schwarz, lässt sich zwar ziemlich gut drucken, aber gefällt mir von der Optik absolut garnicht. Es ist um einiges gänzender als das von schmelz.bar und ist auch durch die Temperatur kaum einstellbar. Bei dem schmelz.bar Filament kann ich quasi mit der Temperatur entscheiden, ob ich es eher satiniert oder gänzend haben will. Gefällt mir um einiges besser...

Glänzend heisst höhere Temp?

Die Begeisterung hier für PETG Filamente von schmelz.bar hat mich angesteckt. Habe soeben auch zwei Rollen in weiß und transparent grün bestellt. Bin ja gespannt ….

Eigentlicher Hersteller oder Verkäufer ist filament-pm.com. Steht auch so auf der Rolle und der Seite von schmelz.bar. Dort ist der Preis nochmal ein paar Cent drunter. Kommt dann aber auch aus Tschechien: https://www.filament-pm.com/
Lohnt also nicht extra da zu bestellen. Dann doch lieber die deutsche Wirtschaft etwas fördern. ;-)

:-)

Beim nächsten Mal dann, wenn die Begeisterung bleibt ;-)

Habe auch PETG von "Das Filament". Bisher leider nur ein kleines Teil damit gedruckt sieht gut aus. Farbe Translucend Green. Vom Gefühl läuft es gut durch, wenn man Material via Hand vorschiebt ;)
Heatbed 65-70 Grad und Nozzle 225 Grad
Für größere Teile hat mein Drucker ( Anet A8 ) nicht ausreichend Leistung, muss das Heatbed und und die Nozzle Isolieren,vllt geht es dann.

Was meinst Du mit "nicht ausreichend Leistung"? Ich habe auch nen Anet A8 (mit original-Netzteil) und keinerlei Probleme beim Druck von PETG... Ich habe allerdings nur eine einzige Rolle bisher und bin mit der Qualität nicht sooo zurfrieden, es wirkt immer irgendwie überextrodiert, egal wie weit ich den Flow reduziere... Ich drucke das auch mit 70 Grad Bett und 230 Grad Nozzle...

Welches Filament hast du? Das "nicht ausreichend Leistung" ist subjektiv, ich hätte angst den länger laufen zulassen so heiß wie das Netzteil etc da wird...hast du einen bowden?

Das ist Nunu PETG (https://www.amazon.de/gp/product/B0728MLGYM)...

Ja, Netzteil wird warm, hab dem einen 80mm Lüfter spendiert und gut ist... Und nein, von Bowden halte ich nichts da ich gerne auch flexible Materialien drucke (Flexismart: https://www.amazon.de/gp/product/B018SMIS50, drucke ich fast mit den selben Settings wie PLA und wird SUPER!) und kein Problem mit dem Gewicht auf der Achse habe bin ich mit Direct-Drive super zufrieden...

Seitdem ich auch den unsinnigen Kühlkörper entfernt und den Lüfter wo anders hin gebaut habe, ist das Einfädeln auch echt easy geworden... (sieht man halbwegs auf diesem Bild hier: https://www.thingiverse.com/make:491315)

Anet A8 Extruder Button

Genau, Hab das auch so gemacht mit dem Lüfter :)

Von Nunu hab ich auch schon gutes gehört...aber noch nicht getestet...
Der lüfter kommt heute Abend dran, die Platine bekommt auch einen kleinen,wenn schon :P

Ich habe ein Stück PTFE Schlauch zurecht geschnitten um das Material beim Extrudermotor zu führen, Flex45 und TPU klappen bis jetz gut ;)

Die Faust fürs Filament ist ja mal genial !!!

Hehe, danke... Ist aber nur ein Remix, habe einfach die originale Faust da dran gebastelt... fand ich irgendwie lustig...

Gute Idee mit dem PTFE Schlauch... mal sehen, vielleicht stelle ich irgendwann auch noch auf Bowden um... Eigentlich hätte ich total Bock auf nen 2. Extruder (oder 2. und 3.?) (inkl. Board Tausch und so..) aber die Zeit gibt das bei mir gerade nicht her... Mal sehen, vielleicht ein Winterprojekt ;-)

Is aufjedn ne geile Idee gewesen ;)
Kann später mal ein Bild machen,klappt eig ganz gut so ;)
Ja anderes board kommt auch in absehbarer Zeit, ein 2ter Extruder wär auch nice ;)
Ich bastel mir gerade ein Zwischending aus AM8 und Creality, wie du so schön sagst, die liebe Zeit !

Meine Motivation für Änderungen am Drucker ist irgendwie ziemlich bei Null gelandet... Ich drucke die meisten Dinge mit 70mm/s und bin mit der Qualität überaus zufrieden... Irgendwie fehlt mir die Vorstellungskraft wie viel besser / schneller ich noch werden kann und wieviel Aufwand ich dafür reinstecken müsste...

Hier habe gute Erfahrung mit Sulu und dasfilament Petg. Meine Einstellungen und Tests zu den Filamenten hier: https://www.tueftler-und-heimwerker.de/filament-test-und-vergleich-3d-druck/