Loading
Hey! This thing is still a Work in Progress. Files, instructions, and other stuff might change!
moclub

Raspberrymatic CCU3 Case

by moclub Jul 21, 2018
Download All Files

Thing Apps Enabled

Please Login to Comment

Gute Arbeit!
Viele Grüsse

Hallo,
bin neu zum Thema 3D druck und war eigentlich nur auf der Suche nache einem alternativen Gehäuse für die CCU3 und habe dann das hier entdeckt. Schaut echt cool aus. Habe jetzt aber noch ein paar Fragen. Sind in den Modell Löcher für eine Wandmontage? Was würdest Du empfehlen das "normale" oder das thick modell? Und zu guter letzt. Wo kann man das kostengünstig drucken lassen? Ach ja und was für ein Material wählt man für den Druck?
Danke + Gruß

Hi, Löcher für die Wandmontage habe ich aktuell noch nicht rein gemacht, kann ich aber noch umsetzen, kein Problem. Empfehlen würde ich das dickere Modell, das ist stabiler. Material reicht PLA, da hier keine große Belastung oder Wärmeentwicklung stattfindet. Wenn Du niemanden kennst mit Drucker, dann am besten mal bei 3dhubs.com nachschauen.

Danke. Noch eine Frage, weißt Du zufällig ob in dein Design auch das PoE Modul für den 3B+ passt?

Hi, glaube nicht, dass das noch reinpasst, ist so schon alles sehr eng.

Hallo zusammen,
ich hätte da eine Frage:
sind hier alle 4 USB-Schnittstellen offen, oder wie beim Original auch nur eine?
Mein Problem ist, dass ich beim Charly alle USB-Schnittstellen brauche, mindestens 3.
Die erste Schnittstelle ist für einen USB-Speicher für CuxD-highcharts,
die zweite Schnittstelle ist für NUT, damit ich die USV überwachen kann,
Die dritte Schnittestelle erst mal als reserve, meil man SSD-Festplatten über der WebUI bzw rmupdate noch nicht updaten kann.

Hi Matthias, ich habe alle USB Buchsen offen gelassen.

Gruß
Ralf

Dann werde ich es mal drucken.
Mit was hast Du es gemacht ABS oder PLA?
Ich bin eh beim überlegen, ob ch nicht auf ein Tinkerboard S umsteigen soll.
Es soll ja bald ein Addon kommen, damit man auf der Raspberrymatic auch IObroker hat.
Im Moment arbeite ich da mit einer Beebox mit 8GB RAM und 120GB HDD.
Diese könnte ich dann als Linux-PC laufen lassen.

Super, genau das habe ich gesucht, danke für die Arbeit!

Probier es erst mal aus, bin mir nicht sicher ob alles so passt.

Passt soweit alles. Einzig die micro SD Karte kriegt man nicht mehr raus wenn zusammengebaut.
Da wäre eine Einbuchtung hilfreich.

Klasse, ich habs noch ni gedruckt aber wenn du noch die Löcher als Wandhalterung dran machst wäre das klasse. Kommte meine Raspimatic auch mal an die wand

Ok, dann warte noch mit dem Druck. Ich mache gerade die Wandlöcher. Loch für ext. Antenne ist schon umgesetzt. Brauche noch eine gute Idee, wie man das Gehäuse sicher zusammenhält. Alles was ich an Nasen und Klipsen probiert habe ist bisher gescheitert. Eventuell doch noch mit 2-3 Schrauben von unten nach oben durch.

ich würde das einfach mit Schrauben lösen wie bei den niormalen Raspi Gehäusen auch ,find ich besser als mit irgendwelchen Nasen